Warum es manchmal eine gute Party braucht

Wir sind ja grundsätzlich immer alle gestresst. Das gehört sozusagen zum guten Ton. Sagte man früher auf die Alltags-Frage “Wie gehts?” einfach “gut”, sagt heute fast jeder “bisschen im Stress” oder etwas in der Art. Und gerade weil wir immer so viel zu tun haben, fallen wir immer öfter in eine Art Lethargie, haben keine Lust mehr auf Leute, auf Gespräche, auf Party. Das ist fatal – nicht nur fürs Gemüt, sondern auch fürs Geschäft!

Nur bloss keinen unnötigen Aufwand betreiben. Jemanden treffen, um Dinge zu besprechen? Zu einem Kaffee, zum Lunch oder gar zum Dinner? Um Himmels Willen! Geht das nicht am Telefon? Oder – noch besser – per Mail? Zeit ist schliesslich Geld! Immer öfter trifft man auf diese Einstellung. Auch – und gerade – in der Kommunikationsbranche. Klar geht Kommunikation auch per Mail oder am Telefon. Aber die, die am meisten bringt, findet immer face to face statt!

Denver (1)
© Joseph Khakshouri


Banker schliessen ihre besten Deals beim Essen oder auf dem Golfplatz ab. Journalistinnen kriegen ihre besten Geschichten morgens um zwei an der Bar einer guten Party. Und genau das sollte man auch in der Kommunikationsbranche viel öfter tun: Auf Partys gehen. Oder noch besser: Eine Party schmeissen. Denn ein richtig cooler Event ist als PR-Instrument fast unschlagbar. Um Leute kennen zu lernen, zum Networken und um gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. Denn nichts verbindet mehr als ein “Weisch no?”.

Kommunikation ist kein 9-to-5-Job. Wer am liebsten im Büro sitzt, per Computer und Telefon mit der Aussenwelt verbunden, und abends die Bürotür hinter sich schliesst, ist hier am falschen Ort. In der Kommunikation im Allgemeinen und in der PR im Besonderen muss man auch mal bereit sein, über seinen Tellerrand hinaus zu schauen – oder eben dann Zeit zu investieren, wenn andere frei haben. Und was machen die in ihrer Freizeit? Sie treffen Leute, gehen essen oder auf Partys. Na also! Ab sofort gilt: Less stress, more Party! Auch geschäftlich.

Übrigens: Wir haben für vier unserer Kunden – Denver International Airport, Colorado Tourism Office, Visit Denver und Edelweiss Air – gerade eine gemeinsame Party geschmissen. “Denver and Colorado meet Zürich” hinterliess nicht nur bei den Gästen bleibende Eindrücke, sondern auch einen solchen im wahrsten Sinne des Wortes: In Form eines Gemäldes, das live am Event entstand. Und dank feinstem Essen, coolen Drinks und stilechtem Line Dance war diese Party nicht nur gut fürs Geschäft, sondern vor allem auch fürs Gemüt!

Denver (2)
© Joseph Khakshouri
Dario De Siena beim Malen
© Joseph Khakshouri
© Joseph Khakshouri