Neujahrsvorsätze und wie man sie umsetzt

Neujahrsvorsätze haben wir viele – und fast jedes Jahr sind es die gleichen. Das lässt darauf schliessen, dass es bei der Umsetzung öfter hapert. Zum Glück hat unser Chef für alles ganz konkrete Tipps – auch für die Umsetzung der zehn beliebtesten Neujahrsvorsätze. Und Ferris wäre nicht Ferris, wenn er dabei nicht auch noch daran denken würde, wie unsere Kunden am meisten profitieren. Deshalb legt er zum Jahresende seine Tipps ganz besonders seinen Mitarbeiterinnen ans Herz – natürlich mit einem Augenzwinkern.

Stress abbauen
Stress am Morgen wirkt sich auf den ganzen Tag aus. Hetzen, auf den Zug rennen, Anschluss verpassen, da ist der Tag schon gelaufen. Da gibts nur eine Lösung – beziehungsweise zwei oder drei: Früher aufstehen, früher aus dem Haus, einen früheren Zug nehmen. Dann habt ihr sogar etwas länger Zeit zum Arbeiten, das ist doch toll!

Mehr Zeit mit Familie und Freunden
Wir hier bei FBC sind doch alle eine Familie und unsere Kunden unsere Freunde. Wenn ihr das ehrliche Bedürfnis nach mehr gemeinsamer Zeit habt, können wir abends gern eine Stunde anhängen, kein Problem.

Mehr Bewegung
Easy. Am ersten Arbeitstag im Januar werden die Liftschlüssel eingesammelt. Wem die Treppenstufen in den vierten Stock nicht genug Mehrwert bieten, geht mittags mit Lupa raus. Und wem das immer noch nicht reicht, darf sich gern zur Instruktorin unseres “Fitness for Kids” Programms ausbilden lassen.

Mehr Zeit für sich selbst
Okay, jede darf eine Stunde pro Tag eines der Einzelbüros nutzen. In dieser Zeit wird doppelte Produktivität erwartet.

Gesündere Ernährung
Hier gäbe es einige Ansätze. Zum Beispiel Extra-Menüs für Mitarbeiterinnen auf Medienreisen und an Events. Oder ein Rundschreiben an alle Kunden, sie mögen doch bitte auf Schoggi und Co. als Geschenke an die Agentur verzichten und stattdessen Praktisches wie Büroutensilien schenken.

Abnehmen
Das wäre hoffentlich ein Nebenprodukt vom Treppensteigen und Schoggi-Entzug. Zusätzliche Massnahme: Aufs Mittagessen verzichten. Dann habt ihr noch ein Stunde mehr, um zu arbeiten. Olé!

Sparsamer sein
Nun – längere Arbeitszeiten scheinen eine echte Allzweckwaffe zu sein. Mehr arbeiten, weniger Zeit zum Geldausgeben. Ist doch super.

Weniger Handy/Computer/Internet
Was haltet ihr von fixen Online-Zeiten im Büro? Jeweils von 9 bis 9.30 Uhr dürfen die Mails gecheckt und beantwortet werden, von 14 bis 15 Uhr darf online recherchiert werden. Sonst arbeiten wir offline. Das ist zwar zugegeben wenig realistisch, aber der Gedanke ist irgendwie witzig.

Weniger Alkohol
Wir könnten zu Jahresbeginn ein veritables Wettsaufen veranstalten. Wetten, dass ihr das Zeug danach für längere Zeit nicht mehr riechen könnt?

Aufhören zu rauchen
Rauchpausen sind gestrichen. Es ist zu eurem besten, Ladies!